Krankenversicherung Studenten

Nach vollendetem 25. Lebensjahr müssen Studenten eine eigene Versicherung abschließen. Mit Antritt eines Studiums muss allerdings eine eigene Versicherung abgeschlossen werden. Dabei besteht die Möglichkeit, entweder in die gesetzliche Krankenversicherung einzutreten oder eine private Krankenversicherung Studenten zu wählen.

In ersterem Fall besteht der Schutz - abgesehen von speziellen Verlängerungen – maximal bis zum 14. Fachsemester oder bis zur Vollendung des 30. Lebensjahres (danach erfolgt die Einstufung als freiwilliges Mitglied) und beinhaltet alle üblichen Leistungen zu geringeren Beitragssätzen. Das Einkommen beziehungsweise die Dauer der Beschäftigung während des Studiums dürfen jedoch bestimmte Grenzen nicht überschreiten.

Eine private Krankenversicherung Studenten dagegen gilt bis zum 34. Lebensjahr und besitzt keine Einkommensgrenze. Die Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung ist jedoch während des Studiums nicht mehr möglich. Interessanterweise liegen die Beiträge privater Versicherungen teilweise sogar unter denen der gesetzlichen Versicherung.

Gerade wer häufig neben dem Studium besser bezahlte Jobs ausübt oder erst nach einer Berufsausbildung an die Universität wechselt, sollte die Angebote also gründlich vergleichen.

Krankenversicherung Studenten